www.vivid-surface.de


Direkt zum Seiteninhalt

Lang und lustig

Gedichte

Geschwister


Ihr könnt euch wohl denken, wie die Geschichte beginnt:
Es begab sich vor langer Zeit…
Doch ist es so lange noch gar nicht her.
Also macht euch zum Zuhör´n bereit.

Es geschah, als der König, der alte Sack,
an `nem Hühnerknochen krepiert.
Dass die Thronfolge noch nicht geregelt war,
hat man leider danach erst kapiert.

Und so stritten sich Bruno und Kuno bereits,
als der Alte war noch nicht ganz kalt,
ob dem Älteren oder dem Stärkeren nun
das Reich und die Krone galt.

Edelgunde jedoch, die Schwester der Zwei,
fand die zänkischen Brüder doof.
Und so passte es gut, das der Nachbarsprinz
seit zwei Jahren ihr machte den Hof.

Sie bezierzte den Knaben, ließ ins Mieder sich schau´n,
und sie säuselte: "Du bist mein Held!"
Ganz verrückt wurd er da, nicht mehr klar bei Verstand,
schließlich sprach er: "Ich schenk dir die Welt!"

"Ach, die Welt", sprach die Gute, "muss es gar nicht mal sein.
Wenn nur Bruno und Kuno nicht wär´n.
Wenn du die beiden unter die Grasnarbe schickst,
würd´ das Königreich mir dann gehör´n…"

Und so kam, wie man es nicht zum ersten Mal hört.
Denn so uneins die Brüder waren,
hatte Gundels Freier ein leichtes Spiel,
denn sie sahen nicht die Gefahren.

Als die Beiden dann Seite an Seite gelegt
neben Vati zur ewigen Ruh,
machte Edelgunde - jetzt Königin -
ihr Mieder schnell wieder zu.

Ihr Galan wurde zwei Wochen später gehängt
wegen Königsmord. Was für ein Pech!
Also merke, lässt eine ins Mieder dich schau´n,
schau am besten gleich wieder weg!

© Larissa Landahl, 2014

Ritter Berthold

Der Ritter Berthold erbte einst
die Rüstung seines Vaters Heinz.
Sie passte gut, doch war sie alt
und zeigte ihre Schwächen bald.

Zunächst verlor er im Gefecht
den Schutz, der hing vor dem Gemächt.
Und prompt bekam er Bolzenschüsse
direkt auf seine … Kronjuwelen.

Dann im Turnier des Fürsten Gunther
ging nach dem Ritt der Arm nicht runter.
Na gut, es regnete beim Tjosten…
doch musste er denn gleich so rosten?

Als er darauf nach Hause ging,
hört er nicht einen Vogel singen.
Sie alle hielten sich versteckt -
das Quietschen hatte sie erschreckt.

Als er sich an der Nase kratzte,
fiel das Visier auf seine Tatze.
Da stand er nun auf seinem Hof
und fand die alte Rüstung doof.

© Larissa Landahl, 2013


Copyright: Larissa Landahl, Reinbek bei Hamburg. Aktualisiert am 04 Aug 2020 | Larissa.Landahl@gmx.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü